Sie befinden sich hier: Hauptverein / "DER SPARTANER" stellt vor... / Herbert Utrup
Wednesday, 16.01.2019
Herbert Utrup

Der Liebe wegen verschlug es den Westfalen Herbert Utrup nach Bürgel. Schon im zartem Kindesalter, also im Sandkasten, lernte Herbert in Greven/Westfalen seine heutige Frau Ursula kennen. Die Liebe veranlasst ihn mit 23 Jahren am 01.10.1962 nach Bürgel umzusiedeln, um zu heiraten. Der im Febr. 1939 geborene Herbert spielte ab seinem 8.Lebensjahr beim Sportverein Greven 09 Fußball. In der neuen Heimat gab es zwei Fußballvereine, und obwohl der SC 07 Bürgel in einer höheren Klasse spielte, entschied sich Herbert für die DJK SV Sparta Bürgel, die ihm, auch seiner katholischen Erziehung wegen, am nächsten stand. 1964 trat Herbert in die DJK zum Fußball spielen ein, von da an engagierte er sich fast ununterbrochen für den Verein. Seine aktive Fußballlaufbahn beendete Herbert mit 48 Jahren in der Soma. Wenn Sie an den Anfang dieses Artikels zurückdenken, werden Sie sich daran erinnern, dass er 1963 seine Ursula geheiratet hat, die sich auch in der DJK Sparta engagierte. Sie war Kassiererin, Schriftführerin und Leiterin der Damengymnastikgruppe. Wenn man bedenkt, dass die beiden Töchter Susanne und Sabine auch im Verein Fußball spielten, kann man sagen, Herbert und seine drei Frauen haben für die DJK SV Sparta Bürgel sehr viel getan.

Des weiteren soll auch Herberts erfolgreiches Berufsleben hervorgehoben werden, denn er war bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 34 Jahre bei den Farbwerken Höchst in Offenbach beschäftigt. Auch daran erkennt man wie beständig und zuverlässig Herbert ist.

Herbert Utrup verstarb im Alter von 75 Jahren am 17. Mai 2014