Sie befinden sich hier: Fitness und Gesundheit / Fitness-News
Tuesday, 18.12.2018

Noch Fragen?

Falls Sie noch Fragen haben senden Sie uns doch eine E-Mail. Teilnahme an allen Kursen ohne Vereinsmitgliedschaft möglich !

fitness@djksparta.de

Neu: Smovey-Training

NEU + NEU + NEU  "Smovey"-Training jetzt auch bei der Sparta Bürgel

Beginn: 26.2.2018

Montags um 20:00 Uhr in der Ernst-Reuter-Schule in Rumpenheim

"Swing, Smove and Smile ", mit diesem Motto starten wir ein innovatives Bewegungstraining mit dem neuen Trendsportgerät " Smovy "

Mit einfachen Übungen stärkt "Smovey" die Tiefenmuskulatur, bringt den Stoffwechsel in Schwung, wirkt positiv auf die Nacken-Schulter- und Rückenmuskulatur und schont die Gelenke. Stahlkugeln in dem "Smovey" verursachen Vibrationen, wenn die Ringe bewegt werden. Das aktiviert unsere Muskeln und das Lymphsystem, die Durchblutung und die Verdauung, sowie die Koordinationsfähigkeit.

Und: besonders interessant für Frauen : Smovey strafft das Bindegewebe !!!

Unsere Trainerin Heike Rudolf freut sich auf Sie...

Die Zehnerkarte kostet EUR 45,00 incl. Leihgebühr für die Smoveys

 

Body-Complete - Cardio & Toning

Neu, Neu, Neu !!!

Ein abwechslungsreiches Body-Cross-Training. Immer Mittwochs von 19:00 - 20:00 Uhr in der Ernst-Reuter-Schule in Offenbach-Rumpenheim. Bauch, Beine,Po und Rücken werden abwechslungsreich trainiert. Geleitet wird dieser Kurs von Daniela Vogel, DTB-Aerobic-Trainerin.

Mama-Fit, Fitness nach der Schwangerschaft

Immer Donnerstags um 14:30 Uhr findet dieser Kurs in der Uhlandschule in Offenbach-Bürgel unter der Leitung von Susanne Dubb statt. Frau Dubb ist selbst eine junge Mutter und weiss, welche Problemzonen nach der Schwangerschaft trainiert werden müssen. Babys dürfen übrigens mitgebracht werden !

Mama-fit Sommer Special

 

Draussen, mit Baby und kostenlos ! Unser Kurs Fitness nach der Schwangerschaft geht in den Sommerferien nach draussen. Treffpunkt ist immer Donnerstag sum 14.45 Uhr am Mainspielplatz, direkt neben unserem Vereinsgelände am Wörth. Unsere Übungsleiterin Susanne Dubb, selbst eine junge Mutte,r hat dieses Programm speziell auf die Bedürfnisse junger Mütter ausgerichtet.

Zumba Sommer Special

Allen, die auch in den Sommerferien Lust auf Bewegung und Tanz haben, bieten wir ab Samstag, dem 1.8.2015 um 11 UUhr in der Turnhalle er Ernst-Reuter--Schule in OF-Rumpenheim, ein Zumba-Summer-Special mit Alonso, unserem kolumbianischen Zumba-Trainer . Teilnehmen kann jeder, auuch ohne Vereinszugehörigkeit. Die Zehnerkarte kostet EUR 35,00, der Kurs wird auch nach den Sommerferien weitergeführt.

ab 18.9.. neuer Kurs: Fitness nach der Schwangerschaft

ab dem 18.9. bieten wir Donnerstags ab 14.45 Uhr in der Uhlandschule einen speziellen Kurs für Mütter an, die nach der Schwangerschaft ihre Figur wieder in Form bringen wollen. Alle wichtigen Körperteile werden trainiert. Eure Mäuse könnt Ihr auch mitbringen.

Sommerspecial: Drums Alive !

Am Freitag, dem 13.6.14 um 20 Uhr startet unser diesjähriges  Sommer-Special !!!

5 xTrainingseinheiten Drums Alive zum Kennenlernen. 

Drums Alive, das etwas andere Fitness-Training, Trommen zu heißen Beats, das verspricht  Herzkreislauf--  und Fatburner-Training mit hohem Spaßfaktor. Genau das Richtige, um die Figur vor den Sommerfferien noch so richtig in Form zu bringen.

In der Turnhalle der Ernst-Reuter-Schule iin  Offenbach-Rumpenheim. Die Gebühhr betrrägt EUR 25,00, oder EUR 3,50 je Einnzelstunde.

 

 

 

Tornetze, Bälle und Hanteln

Glücklich über die Projektförderung zeigen sich Ulla Schulz (links) und Rolf Sandmann (daneben) vom Radfahrverein Germania Bieber und Brigitte Fenn vom Sportverein Sparta. Der Sparkassenvorstand Werner Schwind durfte für die Stiftung seines Instituts die frohe Botschaft überbringen. • Foto: p

Sparkassenstiftung fördert Sportvereine

OFFENBACH • „Body Pump“, eine Kombination aus Aerobic und Krafttraining, ist der neue Trend bei der DJK Sparta Bürgel. Damit künftig noch mehr „gepumpt“ werden kann, stehen dem Verein dank der Sportstiftung der Sparkasse Offenbach nun 15 Langhantelsets zur Verfügung.
Der Sparta-Kurs ist eins von insgesamt sieben Projekten, die in diesem Jahr von der Sportstiftung bedacht werden. Insgesamt schütten die Offenbacher Banker 18640 sportfördernde Euro aus.
3000 Euro davon erhält der Boxclub Nordend zur Entwicklung einer Mädchenleistungsgruppe;
2000 Euro gehen an ein Weiterbildungsprogramm des Judoclubs Samurai.
Außerdem kommen 865 Euro der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach zu Gute, die das Geld für ihre Schulmeisterschaften braucht.
Der Segelclub Undine erhält 574 Euro Unterstützung für den Kauf eines Regattaboots.
Der Ballsportclub Offenbach bekommt 200 Euro von der Stiftung, um Mundschutze und Bälle für ein Rugby-Schulprojekt anzuschaffen.
Beispielhaft für ihr Engagement führen die Spender von der Sparkasse zwei Angebote an: Zum einen der eingangs erwähnte Kurs bei der Sparta, der von Vorsitzender Brigitte Fenn geleitet wird. Dieser wird mit 800 Euro unterstützt. Zum anderen die Aktivitäten des der Radfahrverein Germania Bieber 1896 – Offenbacher Bicycle Club 1882, der Geld für neue Tornetze und Spezialräder beantragt hat. Der Verein bietet Radball, Einrad sowie einen regelmäßig stattfindenden Radtreff an. Immer montags und freitags leiten fünf ehrenamtliche Übungsleiter das Training an der Geschwister- Scholl-Schule. Beim Radball ist die spezielle Ausstattung teuer, deshalb steuert der Verein drei Viertel der Kosten bei.
Von der seit 2011 bestehenden Sportstiftung der Sparkasse erhält Vereinsvorsitzender Rolf Sandmann einen Scheck über 1255 Euro.
Die Stiftung unterstützt nicht nur die Anschaffung von Trainingsgeräten oder die Fortbildung von Trainern. Das Geld soll außerdem der Unterstützung von Sportveranstaltungen, dem Sport mit Behinderten, dem Bau und der Unterhaltung von sportlich genutzten Flächen, aber auch der Förderung sportlicher Talente und begabter Nachwuchssportler zu Gute Kommen Die Stiftung der Offenbacher Sparkasse verfügt über ein Kapital von 1,25 Millionen Euro, was in den kommenden Jahren noch einmal vom Träger aufgestockt werden soll. Ziel dabei ist stets die nachhaltige Förderung des lokalen Sports. • san

Original Artikrl der Offenbach Ost als PDF Smiley

Neu: Step-Aerobic & Toning

Das Step-Aerobic-Special am 20.1.2014 ist super gut angenommen worden, deshalb bieten wir ab sofort immer Montags um 20 Uhr in der Ernst-Reuter-Schule in Offenbach-Rumpenheim Step-Aerobic & Toning an.

Interessante leichte bis mittelschwere Kombis auf dem Step und anschließend ein schweisstreibendes Kräftigungsprogramm versprechen eine rundum gelungene Fitnesseinheit. Die Teilnahme ist auch ohne Vereinszugehörigkeit möglich. Kommt einfach vorbei, unsere Step-Aerobic Trainerin Simone Wight freut sich auf Euch !

STEP-AEROBIC-SPECIAL

Für alle Fitness-Begeisterten:

Step-Aerobic-Special am Montag, dem 20.1.2014 von 20 - 22 Uhr in der Ernst-Reuter-Schule in Offenbach- Rumpenheim.

Simone White ( lizenzierte Step-B-Trainerin SAFS & BETA ) wird Euch mit abwechslungsreichen Choreografien von Easy bis Middle-Step ordentlich zum Schwitzen bringen.

Und das Beste: die Teilnahme ist kostenlos. Flyer Download Flyer anklicken.

Kampfkunst und Gymnastik

Kantaera verbindet verschiedene Sport-Elemente. • Foto: muth

DJK Sparta Bürgel bietet neuen Trendsport Kantaera an / Für alle Altersklassen geeignet

Von Anna Muthig

OFFENBACH • Rhythmische, an die Musik angepasste Bewegungen sind elementare Bestandteile der neuen Trend-Sportart Kantaera, die die DJK Sparta Bürgel seit einigen Wochen im Bereich Fitness und Gesundheit anbietet.

Das vom guineischen Fitness- und Kampfsporttrainer Sekou Kante (40) entwickelte Kantaera reiht sich ein in die Liste der Sportarten, die zu Musik und in Aerobic ähnlichem Stil ausgeübt werden. Brigitte Fenn, Trainerin bei der DJK Sparta Bürgel, nennt die Vorzüge von Kantaera gegenüber anderen Sportarten: „Die weniger tänzerischen, sondern an geraden Linien orientierten Bewegungen bergen ein geringeres Verletzungsrisiko.“ Daher, so Fenn, sei Kantaera auch für Einsteiger in diesen Bereich gut geeignet. Wolfgang Bier-Faiszt, 64 Jahre alt, bis vor 15 Jahren aktiver Hapkido-Trainer und bisher einziger Mann in der Gruppe, erklärt, was für ihn den Reiz an der neuen Sportart ausmacht: „Mir gefällt die Kombination aus Kampfkunst und Gymnastik.“ Bei Kantaera wird Wert auf präzise und kontrollierte Bewegungen gelegt. Aufgrund ihrer gelenkschonenden Ausführung werden alle Altersgruppen angesprochen. „Die gezielten, langsamen Bewegungen sind ein großer Pluspunkt für die Gesundheit der Sportler“, erklärt Fenn. Sie war beim Erfinder der Sportart Kantaera in der Ausbildung und kann außerdem auf eine langjährige Trainererfahrung zurückblicken. Ursprünglich war sie Trainerin für Kickboxen, schaut sich aber immer nach neuen Herausforderungen und Weiterbildungen um.

Interessierte können jederzeit mittwochs um 19 Uhr zu einem Schnuppertraining in die Sporthalle der Ernst-Reuter- Schule kommen. Zehner- Karten gibt es bei Brigitte Fenn zum Preis von 35 Euro. Kantaera ist zudem als Präventionskurs von den Krankenkassen im Handlungsfeld „Bewegung zur Förderung der Herz-Kreislauf-Funktion“ anerkannt.

Fitness-Sonntag "interessant und super anstrengend"

Foto: p

Trotz Eisregen und Fasching wurde die zweite Auflage des Fitness-Sonntags der Sparta Bürgel von den Teilnehmern gut angenommen. Besonders hoch im Kurs standen die schnellen Angebote wie Cardio-Bodystyling, Zumba und Drums Alive. Mit nunmehr drei Drums-Alive-Trainerinnen (Susanne Dubb, Marion Müller und Brigitte Fenn) avancierte die Sparta mittlerweile zur Offenbacher Hochburg. Wermutstropfen: Erneut fanden sich nur wenige Männer in der Halle ein. Gespannt waren die Teilnehmer auf Kantaera und Pilates mit dem Pilates-Circle, zwei Angebote der Sparta, die in dieser Form erstmals einem breiten Publikum präsentiert wurden. Einhelliges Urteil: interessant und sehr anstrengend. Gerade Kantaera ist durch die kraftvollen Schlagtechniken aus dem Boxen auch für Männer geeignet. Mehr Informationen unter www.djksparta.de.
• Artikel der Offenbach Post vom 25.01.13

"DrumsAlive® Hochburg" in Offenbach !

Die Sparta ist mit nun 3 lizenzierten Drums Alive Instructorinnen ( Susanne Dubb, Marion Müller und Brigitte Fenn) sozusagen die "DrumsAlive® Hochburg" in Offenbach ! Auf dem Bild sind Marion Müller und Susanne Dubb mit den beiden Top-Drums Alive Presenterinnen Sharon Jackson und Frauke Winkler bei der Fortbildung "Drums Alive - Show" im Dezember 2012 zu sehen.

 

20.1.2013 Fitness-Sunday

Nach dem großartigen Erfolg unseres Fitness-Sundays im Januar 2012 werden wir diese Veranstaltung auch 2013 wieder anbieten.

Am Sonntag , dem 20.1.2013 von 13 - 18 Uhr bieten wir in der Ernst-Reuter-Schule in Rumpenheim ein breites Angebot unserer Fitness-und Gesundheitssportkurse an. Bauch-Beine-Po, KANTAERA, Drums Alive, Zumba, Cardio-Bodystyling, Pilates mit dem Pilates-Circle und Yoga stehen auf dem Programm

Neu dabei ist unser Angebot für Kinder: Kindertanz ab 3 Jahren, Kinderturnen und Zumbatomic, das spezielle Zumba-Training für Kinder von 8 - 12 Jahren.

Die Teilnahme ist für ALLE kostenlos, wir hoffen mit dieser Initiative auch bisher nicht- oder nicht mehr sportlich aktive Menschen für den Fitness-und Gesundheitssport zu begeistern !

Das Programm finden Sie hier zum Download: Fitness-SundaySmiley

Zumba Neustart mit Alonso Hernandez

Zumba-Party am 10.11. !!!

Wir haben einen neuen Zumbatrainer, er heißt Alonso Hernandez ! Er kommt aus dem Ursprungsland des Zumba`, aus Kolumbien, lateinamerikanisches Flair ist also garantiert. Damit wir ihn Euch vorstellen können, verantalten wir am Samstag, dem 10.11.12 um 11 Uhr am Vormittag eine Zumba-Fitness-Party, die Teilnahme ist für ALLE kostenlos. Also kommen, gute Leune mitbringen und weitersagen...

Gesundheitsmesse bleib fit ! am 13. und 14.10 2012 in der Messehalle

Am 13. und 14. 10 2012 findet zum 2. Mal in den Messehallen Offenbach die Gesundheitsmesse bleib-fit ! statt. Die DJK Sparta Bürgel stellt an den beiden Tagen einige ihrer Fitnessangebote vor.

Samstag 13.10. Mitmachangebote der DJK Sparta Bürgel bei der Gesundheitsmesse bleib fit!:

13.00 Uhr : Drums Alive, 16.30 Uhr : Yoga, 17.00 Uhr: Pilates

Sonntag 14.10. Mitmachangebote der DJK Sparta Bürgel bei der Gesundheitsmesse bleib fit !:

11.00 Uhr: KANTAERA, 13.00 Uhr: Sturzprävention

Das komplette Programm finden Sie unter: www.bleib-fit.net. Der Eintritt ist kostenlos.

KANTAERA - unser neuestes Cardio-Workout !

KANTAERA® ist absolut neu...ab Mittwoch 5.9. bei uns !!!

WO: Ernst-Reuter-Schule, Rumpenheim, Wann: 19:00 Uhr

KANTAERA® ist ein Cardio-Workout, das auf harmonische und sanfte Weise asiatische Kampfkunsttechniken und einfachste Aerobic-Elemente miteinander verbindet. KANTAERA® ist für alle Altersgruppen geeignet und: auch für Männer !

Weitere Infos unter Kursangebote.

 

 

 

Bilder vom Diabetes-Präventionstag mit Drumms Alive der DJK Sparta Bürgel

Fit und gesund älter werden: Präventionstag am 28.4.

Unsere Abteilung nimmt beim großen Präventionstag "Fit und gesund älter werden"  der Stadt Offenbach und der Landesärztekammer Hessen am Samstag, dem 28.4.12 im Offenbacher Rathaus teil.

Zu Beginn dieser Veranstaltung zeigen wir um 10 Uhr eine kleine Choreographie "Drums Alive". Das interessannte an dieser Vorführung ist, daß alle Teilnehmer über 45 Jahre ( und teilweise wesentlich älter) sind ! Alle Teilnehmer kommen aus unserem Kurs Pilates meets Drums Alive Golden Beats, Dienstags um 20 Uhr in der Ernst-Reuterschule in Rumpenheim. Sport für Ältere muß nicht verstaubt sein !

Die DJK Sparta Bürgel bietet zudem an diesem Tag 2 Workshops an:

Von 13:30 Uhr- 14:00 Uhr können Sie in dem von Brigitte Fenn geleiteten Workshop Drums Alive Golden Beats unverbindlich mitmachen, vielleicht ist das auch etwas für Sie...

Workshop 2 Sturzprävention/Sturzprophylaxe findet von 15 Uhr - 15:30 Uhr statt. Durch gezieltes Trainieren von Gleichgewicht und Kraft können viele Stürze im Alter vermieden werden. Zu diesem Thema bietet die DJK Sparta Bürgel ab dem 3.5. um 11:00 Uhr im Vereinsheim am Wörth einen speziellen Kurs Sturzprävention/Sturzprophylaxe an.

Nordic Walking

Ideal für Fitness Einsteiger

Nordic Walking zählt zu den ge­sündesten Sportarten überhaupt und ist ideal geeignet, um Diabe­tes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose und Rückenschmer­zenvorzubeugen.Vorausgesetzt,die Technik stimmt.

Nordic Walking ist ein hervorragendes Ganzkörpertraining für jung und alt. Es hilft beim Abnehmen, schont die Gelenke und macht Spaß – vor allem wenn man in der Gruppe walkt. Zudem ist es der perfekte Sport für Fitness-Einsteiger mit wenig Zeit. Fürs Nordic Walking muss nicht erst eine umfangreiche und teure Ausstattung angeschafft werden. Man benötigt lediglich die richtigen Schuhe und Stöcke, und dann kann es schon los gehen. Überall (selbst auf Geschäftsreisen), zu jeder Zeit (eine Runde nach Büroschluss ist immer drin) und bei jedem Wetter (dann eben mit Regenzeug). Was man für den Anfang an Ausrüstung benötigt, die Grundregeln der Technik und das Trainingspensum erläutert Brigitte Fenn. Die Dipl. Biologin aus Bürgel trainiert seit vielen Jahren beim DJK SV Sparta Bürgel e.V. Interessierte in verschiedenen Sportarten, hat die ÜL-P-Lizenz (Herz-Kreislauf und Haltung und Bewegung) und ist DTB Nordic-Walking-Kursleiterin. Sie ist zu dem eine der Ansprechpartnerinnen in Sachen Sportverein beim Offenbacher Modellprojekt ‚Fit und gesund älter werden’.

Das Nordic Walking Outfit

Die Stöcke sollte man in jedem Fall im Fachgeschäft kaufen und sie ausprobieren. Viele Anfänger haben zu lange Stöcke. Dies kann zu Problemen in der Halswirbelsäule, den Schultern und Ellbogengelenken führen. Ist der Stock zu kurz, kann es zu Verbiegungen des Rumpfes kommen, was auch nicht erwünscht ist. Die Länge ist dann richtig, wenn der angewinkelte Arm einen 90°-Winkel beschreibt, wobei der Unterarm leicht nach unten gehen sollte. Genau angepasste Stöcke sind den Teleskopstöcken vorzuziehen (diese können vibrieren). Walking-Schuhe sind natürlich ideal, doch Joggingschuhe o.ä. tun es auch. Trekkingschuhe eignen sich weniger, da sie in der Regel zu steif sind. Da man auch auf Asphalt läuft, sollte der Schuh über eine Dämpfung verfügen und dem Fuß das Abrollen erlauben (man setzt ja zuerst mit der Ferse auf). Ideal ist eine Laufanalyse mit verschiedenen Schuhen, wie sie in guten Fachgeschäften angeboten werden. Goretex Schuhe sind zwar etwas teurer, aber man bekommt keine nassen Füße. Die Kleidung sollte ansonsten bequem sein und nicht zu voluminös. Lieber mehrere Shirts übereinander tragen statt dicker Jacken. Besonders im Winter kann Funktionskleidung von Vorteil sein. Sie leitet den Schweiß ab und verhindert so ein Auskühlen.

Die richtige Technik macht’s

Beim Nordic Walking müssen zwei Komponenten zusammenspielen: die richtige Beinarbeit und der richtige Stockeinsatz. Die Füße müssen abrollen: Ferse–Ballen–Zehen, wobei die Füße nicht nach außen oder innen gedrückt werden sollten. Locker und entspannt in aufrechter Haltung laufen, ohne die Schultern hochzuziehen und mit der nötigen Bauchanspannung (letzteres ist nicht ganz einfach und lässt sich am besten in einem Kurs trainieren). Den Stock führt man nach vorn und setzt ihn auch aktiv ein, um sich abzustoßen. Jedoch sollte man keineswegs im 90°-Winkel hart aufsetzen, da dies langfristig zu Gelenkproblemen führen kann. Zum Vorführen des Stocks öffnet man die Hand und lässt den Stock locker nach vorn gleiten.

Ideal sind zwei bis drei Mal pro Woche 45–60 Minuten. Aber man sollte zunächst langsam beginnen und nicht zu schnell los laufen. Man sollte sich beim Laufen noch unterhalten können. Um die Intensität zu steigern, nicht die Schrittlänge vergrößern, sondern die Anzahl der Schritte pro Minute erhöhen. Von Vorteil ist eine Pulsuhr.

Wer darf walken?

Eigentlich jeder, denn Laufen ist unsere normale Bewegung. Personen über 40 Jahre, die lange oder nie Sport gemacht haben, sollten zuerst einen Arzt konsultieren. Wichtig ist es, den Trainer vor Beginn des Trainings über mögliche Erkrankungen zu informieren. Patienten mit Herzproblemen sollten in spezielle Koronarsportgruppen gehen.

Brigitte Fenn veranstaltet regelmäßig Einsteigerkurse beim DJK SV Sparta Bürgel e.V. Tel. 069-869223, DrFennTierarzt@aol.com

Aus dem regionalen Gesundheitsmagazin "bleib fit" der Offenbach Post

Diabetes-Präventionsprogramm der Landesärztekammer Hessen

"Fit und gesund älter werden"

Ein Projekt der Landesärztekammer Hessen unter der Schirmherrschaft des Hessischen Sozialministeriums und der Stadt Offenbach ( Näheres unter www.laekh.de). Mit diesem Projekt sollen Menschen ab 45 Jahren angesprochen werden, um ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, das eigene  Diabetes-Risiko durch Bewegung und gesunde Ernährung zu verringern. Im Rahmen dieses Präventionsprojektes fand am 14.3.2012 im Rathaus eine Pressekonferenz statt. 
Wir waren dabei mit einer Drums Alive Aufführung ! Am 28.4.2012  wird im Rathaus ein öffentlicher Präventionstag durchgeführt, mit Vorträgen und Workshops zu Bewegung und Ernährung. Neben anderen Vereinen wird auch die DJK Sparta Bürgel mit Drums Alive und Sturzprävention vertreten sein.

Alle Fotos von Katja Moehrle

 

 

Fitness-Sunday gut angenommen

Wir freuen uns, daß ca. 50 aktive Teilnehmer und jede Menge Zuschauer am 15.1.2012 den Weg zu unserem Fitness-Sunday gefunden haben. Es war eine angenehme und harmonische Veranstaltung, wie mir von Teilnehmern versichert wurde.  Mein Dank geht auch an die Trainer Marion Müller, Brigitte Zeller, Hedda Keberling und Susanne Dubb, die sich ehrenamtlich für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben. Alle Angebote wurden gut besucht, nicht nur die schnellen Kurse wie Drums Alive, Fatburner und Box-Aerobic, sondern die etwas ruhigeren Teile wie Bauch-Beine-Po, Pilates und als Abschluß Yoga ,waren sehr gut ausgelastet. Wir würden uns freuen, den Einen oder Anderen von Ihnen in unseren Kursen demnächst wiederzufinden ! Eine Wiederholung dieser Veranstaltung ist auf jeden Fall geplant. Einen Bericht der Offenbach-Post über unseren Fitness-Sunday finden Sie unter "Neuigkeiten".

Brigitte Fenn, Abteilungsleiterin Fitness- und Gesundheitssport

Fitness Sunday am 15.1.2012

Am Sonntag, dem 15.1.2012 von 14 - 17 Uhr präsentieren wir, das Team der DJK Sparta Bürgel, Fitness & Fun zum Mitmachen und Schnuppern in der Turnhalle der Ernst-Reuter-Schule in Offenbach Rumpenheim. Box-Aerobic, Drums Alive, Fatburner-Intervall-Aerobic, Bauch-Beine-Po, Pilates und Rückenfit mit Yoga gibt es zum Nulltarif.

Ein perfekter Einstieg für die guten Vorsätze zum Neuen Jahr...!

Zeitplan Fitness Sunday am 15.1.2012

Drums Alive - wir gratulieren zur 2. Instructorin

Wir freuen uns, daß wir eine 2. Drums Alive Instructorin im DJK Trainer-Team haben, Brigitte Fenn hat beim Deutschen Turner Bund diese Qualifikation erhalten.

 

Yoga neu in unserem Programm !

Wir freuen uns, nun auch endlich Yoga anbieten zu können. Mit Brigitte Zeller haben wir eine kompetente Übungsleiterin gefunden, die diesen Kurs leitet. Yoga zählt, wie auch Pilates, zu den sanften, aber äußerst effektiven Fitnessangeboten.

Wir gratulieren zur neuen Drums Alive Instructorin !

Susanne Dubb hat im September beim Deutschen Turner Bund erfolgreich ihr Zertifkat als Drums Alive Instructorin erhalten, und wird nach den Herbstferien dieses neue Groupfitnesstraining bei der DJK Sparta Bürgel anbieten. Der Pilotkurs startet am Donnerstag, dem 27.10.2011 um 17.45 Uhr in der Uhlandschule in Offenbach Rumpenheim.

Weitere Infos zum Thema Drums Alive findet Ihr unter: Fitness-News !

Drums Alive, unser neues Groupfitnessangebot

Drums Alive ist der heißeste und neuste Trend auf dem Fitnessmarkt.

Es ist ein einzigartiges Groupfitnesstraining und unterscheidet sich in allem, was Sie bisher ausprobiert haben. Bewegung, kombiniert mit Rhythmus und Spass verbessert die physische und geistige Fitness und die Fettverbrennung wird enorm angekurbelt.

Ein Fitnesstraining der Extraklasse !

Unser Pilotkurs Drums Alive startet am Donnerstag, dem 27.10.2011 um 17.45 Uhr in der Uhlandschule in Bürgel.

Infos zu Drums Alive: www.drumsalive.de

 

Drums Alive beim Bürgeler Markt

Beim diesjährigen Bürgeler Markt zeigten Mitglieder unserer Abteilung Fitness-und Gesundheitssport erstmalig eine Kostprobe unseres neuen Groupfitnessangebotes Drums Alive.
Der Pilotkurs startet am am Donnerstag, dem 27.10.2011 um 17.45 in der Uhlandschule in Offenbach-Bürgel.

Projekt Bewegungsstarthelfer beim LSB

Brigitte Fenn ist eine von mehreren ehrenamtlichen Bewegungsstarthelfern in Stadt und Kreis Offenbach. Das vom Landessportbund Hessen 2010 gestartete Pilotprojekt soll sportliche Neu-und Wiedereinsteiger beim Suchen eines geeigneten Sportangebotes helfen. Diese Initiative war dem RheinMain EXTRA TIPP vom 20.2.2011 einen Artikel wert. Diesen finden Sie unter: www.extratipp.com/nachrichten/regionales/sport/bewegungshelfer-geben-starthilfe-1127786.html

Übergabe Pluspunkt Gesundheit.DTB 2010 an Marion Müller

Am 5.10. 2010 wurde der Kurs " Fatburner/Intervall-Aerobic" geleitet von Aerobic-Trainerin Marion Müller mit dem Gütesiegel Pluspunkt Gesundheit.DTB ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgte durch Frau Beate Wirbelauer vom Turngau Offenbach-Hanau direkt in der Turnhalle mit den Teilnehmern des Kurses und der 1. Vorsitzenden der DJK Sparta Bürgel Brigitte Fenn.
Nun können die Teilnehmer auch dieses Kurses die bezahlte Kursgebühr bei den Krankenkassen geltend machen.
(Foto: Bernd Georg)